Frederic und Ann-Kristin
Frederic und Ann-Kristin

Tag 6

Samstag, 12. August 2017

Auf ins Land der Cowboys. 

Eine der längsten Strecken in diesem Urlaub lag heute vor uns. Unser Ziel war die Stadt Pinedale in Wyoming. Das bedeutet wir fahren in den vierten Bundesstaat für dieses Jahr. Uns zieht eigentlich nichts direkt in diese Stadt, doch sie liegt für uns verkehrsgünstig gelegen, um morgen die letzten Meter zum Grand Teton Nationalpark zurückzulegen. Dieser liegt in unmittelbarer Nähe zu unserem angestrebten Hauptziel. Dem Yellowstone Nationalpark. Doch bis wir da sind, haben wir noch so einige Meilen zurückzulegen. Heute ging es also von Vernal nach Pinedale… circa 400 Kilometer.

 

Unterwegs wollten wir aber nicht nur die einsamen Highways bestaunen. Wir haben versucht einige besondere Punkte herauszusuchen, die in etwa auf unserer Strecke liegen. Der erste interessante Punkt sollte das Flaming Gorge Naherholungsgebiet sein. Hierbei handelt es sich um ein großes Naturschutzgebiet mit verschiedenen Seen und Wäldern. Wir verließen also Vernal und fuhren in etwa 100 Kilometer in Richtung Norden. Eigentlich wollte ich heute wieder fahren, doch die Strecke hatte wieder einmal sehr viele Serpentinen… genau… Die Dame musste ans Steuer. Na gut so konnte ich die Aussicht geniessen, die jedoch zunächst sehr eintönig war. Doch schon bald veränderten sich die Farben. Die uns so bekannten roten Steine verschwanden und das Grün der Tannenwälder gewann die Oberhand. 

Nicht nur dass es hier deutlich mehr Vegetation zu bestaunen gab, sondern auch die Temperaturen passten sich an. Es waren nicht mehr als 24 Grad draußen. Zudem zogen immer wieder dicke Wolken auf. Wir erreichten schließlich die Flaming Gorge Area und fuhren die sehr bergige aber auch wunderschöne Straße von Süd nach Nord. Unterwegs hielten wir mehrmals an kleinen Seen oder fantastischen Overlooks an und genossen einfach den Moment. 

Leider war die Sonne immer seltener zu sehen, so dass wir uns wieder auf den Weg machten. Ann-Kristin fuhr bis Rock Springs, wo wir schließlich pausierten und wechselten, da unsere Karte anzeigte, dass es nun nicht mehr so kurvenreich werden würde. So war es auch. Die noch ausstehenden 150 Kilometer bis nach Pinedale führten immer geradeaus durch die Steppe von Wyoming. Sowohl links als auch rechts türmten sich in der Ferne hohe Berge auf. Auf den Gipfeln konnten wir sogar noch Schnee sehen. Immer wieder wiesen Schilder darauf hin, auf die Wildtiere Acht zu geben. Hier gibt es tatsächlich noch wilde Mustangs. Leider sahen wir keine aber einen Koyoten haben wir gesehen, sowie die üblich verdächtigen Kleintiere. 

Nun ja es war zwar schön, dass die Straßen sehr leer waren, doch die Fahrt war eher eintönig. Ann nutzte dies für einen Kräftigungsschlaf. Gegen drei kamen wir schließlich in Pinedale an und fanden auch unser Motel sehr schnell. Nun ja in Pinedale ist aber auch wirklich der Hund begraben. Es gibt eine Straße die durch den Ort verläuft. Ein Laden verkauft Cowboysachen, ein anderer alles zum Fischen. Hinzu kommen noch eine Hand voll Restaurants und Saloons, ein Baumarkt und ein „Supermarkt“. Ende. Unser Zimmer ist heute dafür überdimensional groß… Kein Wunder die haben hier ja auch Platz ohne Ende… Wir legen nach der Fahrt eine kleine Pause ein und beschließen dann ein wenig in die Berge zu fahren. Es gibt einen Skyline Drive, der auf den Gipfel eines der Berge führt. Diesen fahren wir, um uns die Gegend mal von oben anzuschauen. Durch einige Seen und die hohen Berge mit Schnee, ergibt sich ein tolles Gesamtbild, welches lediglich durch die dicken Wolken und den frischen Wind etwas getrübt wird. 

Vom Gipfel aus fahren wir zurück zum Hotel und wollen den Nachmittag im Hallenbad geniessen. Das tun wir auch. Gegen acht laufen wir noch zur „Wind River Brewing Company“. Einer Brauerei mit Grill, wo wir bei einem Burger und lustigen Biervariationen den Abend genossen. Morgen gibt’s bestimmt wieder mehr Highlights. Bis dahin haben wir ja noch etwas Zeit zur Erholung…

 

Bis bald Frederic

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frederic Linker